Gesa Hygiene-Gruppe  
   
Startseite  |  Gesa Hygiene-Gruppe  |  Referenzen  |  Karriere  |  Links  |  Kontakt  |  Kundenlogin  |  Newsletter  
Gesec Logo  
Gemex Logo
Gecos Logo
   
  Newsletter
>   Anmeldung
>   Aktuell & Archiv
 
 
Kugeln
   
  Gesa Hygiene-Gruppe
Gubener Straße 32
86156 Augsburg
Telefon 0821 79015-0
Fax 0821 79015-399
E-Mail: info@gesa.de
 
 

Newsletter aktuell

   


 
 

Sauberkeit von Luftleitungen: Forderungen jetzt amtlich!


Ausgabe 58/3. Dezember 2015
ISSN 1613 - 9240
 
  Heute im Newsletter
   
  Bakterienschleuder Abwassersystem
  Kommen Ratten aus der Toilette?
  Sauberkeit von Luftleitungen: Forderungen jetzt amtlich!
  Warum auch Herrentoiletten Hygienebehälter brauchen
  Papier ist nicht geduldig
  Gute Frage!
  Gesandra glaubt …
   
   
Im August ist der Weißdruck der VDI 6022 Blatt 1.3 „Raumlufttechnik, Raumluftqualität - Hygieneanforderungen an raumlufttechnische Anlagen und Geräte – Sauberkeit von luftführenden Oberflächen“ veröffentlicht worden. Bereits in der Dezemberausgabe 2014 berichtete gesaaktuell vom Entwurf der neu aufgesetzten Richtlinie. Gravierende Änderungen gab es im Vergleich zum Gründruck nicht.

Die wichtigsten Forderungen bzw. Festlegungen im Überblick:

  • Eine RLT-Anlage muss so geplant, ausgeführt und betrieben werden, dass eine Reinigung der Luftleitungen „in der Regel nicht erforderlich“ wird.
  • Vor Inbetriebnahme einer RLT-Anlage müssen die Luftleitungen überprüft und gegebenenfalls gereinigt werden.
  • Die Begehbarkeit von Luftleitungen muss durch eine optimale Positionierung von Revisionsöffnungen geschaffen werden.
  • Konkretisierung von Anforderungen an die Herstellung und Errichtung von Lüftungsanlangen.
  • Durchführung richtlinienkonformer, regelmäßiger Hygienekontrollen und Hygieneinspektionen.
  • Eine Kondensatbildung sollte möglichst verhindert werden.
  • Vermeidung von Ablagerungen in den Luftleitungen bei Reparaturen oder Arbeiten an der Anlage.
  • Nur Sachkundige mindestens der Kategorie A nach VDI 6022, Blatt 4 dürfen eine Besenreinheit der Luftleitungen feststellen.
  • Definition der Sauberkeitsklassen von Luftleitungen (Zuluft, Abluft, Umluft, Sekundärluft) sowie Prüfverfahren zu deren Nachweis inkl. Beschreibung der möglichen einsetzbaren Messverfahren.
  • Festlegung der Grenzwerte der Staubkonzentration, ab wann eine Reinigung der RLT-Anlage durchzuführen ist.
  • Beschreibung der unterschiedlichen Reinigungsverfahren.

Die Richtlinie kann beim Beuth-Verlag bestellt werden.

Bei Fragen zur praxisnahen Anwendung dieser Richtlinie oder die gesamte Richtlinienreihe VDI 6022 kontaktieren Sie bitte: anja.rothmund(at)gesa.de

(ro)

Bildnachweis: Gesec
 
 
 
Impressum | Datenschutz