Gesa Hygiene-Gruppe  
   
Startseite  |  Gesa Hygiene-Gruppe  |  Referenzen  |  Karriere  |  Links  |  Kontakt  |  Kundenlogin  |  Newsletter  
Gesec Logo  
Gemex Logo
Gecos Logo
   
  Newsletter
>   Anmeldung
>   Aktuell & Archiv
 
 
Kugeln
   
  Gesa Hygiene-Gruppe
Gubener Straße 32
86156 Augsburg
Telefon 0821 79015-0
Fax 0821 79015-399
E-Mail: info@gesa.de
 
 

Newsletter aktuell

   


 
 

Infoblatt „Noroviren“ zum Download

 
Ausgabe 55/5. März 2015
ISSN 1613 - 9240
 
  Heute im Newsletter
   
  Was geschieht am „stillen Örtchen“ wirklich?
  Infoblatt „Noroviren“ zum Download
  Fluginsektenvernichter: UV-Röhren richtig wechseln
  Allergene: Gut geschult ist halb gewonnen!
  Gute Frage!
  Gesandra weiß…
   
   
Noroviren kommen plötzlich und breiten sich rasant aus. Gerade im Winter haben die Erreger heftiger Magen-Darm-Erkrankungen Hochkonjunktur. Noroviren gehören zu den häufigsten Auslösern von Durchfallerkrankungen. Leicht übertragbar, können sie auch in Lebensmittelbetrieben zum Problem werden. Alles, was Sie über Noroviren wissen müssen, finden Sie in unserem neuen Infoblatt.

Leicht übertragbarer Erreger

Da eine schützende Impfung gegen Noroviren nicht möglich ist, ist das richtige Verhalten, besonders im Lebensmittelbereich, die wichtigste Präventivmaßnahme. Doch was macht Noroviren so gefährlich? Die Erreger sind sehr robust und überleben tagelang in ihrer Umwelt. Sie sind hoch infektiös, und es bedarf nur weniger Viruspartikel, um eine Erkrankung auszulösen. Übertragen werden Noroviren in erster Linie direkt von Mensch zu Mensch, doch treten häufig auch Infektionen durch kontaminierte Lebensmittel oder Oberflächen auf.

Die Einhaltung von Hygienemaßnahmen ist daher enorm wichtig, um die Infektkette zu durchbrechen. Die wichtigsten Informationen rund um das Thema „Noroviren“ haben wir für Sie in einem zweiseitigen Infoblatt zusammengefasst. Sie können es hier kostenlos downloaden: Infoblatt Noroviren (PDF).

(md/js)

Bildnachweis: Fotolia
 
 
 
Impressum | Datenschutz