Ausgabe 54 / 4. Dezember 2014
ISSN 1613 - 9240
  Heute im Newsletter
  »
Neue Verordnung zur Allergenkennzeichnung bei loser Ware
  »
EU-Biozid-VO 528/2012: Ausnahmeregelung
  »
Sauberkeit von Luftleitungen jetzt auch in VDI 6022 geregelt
  »
Unangemeldete Audits: der IFS Food Check
  »
Wassersparen in Privathaushalten: sinnvoll, ausgereizt, übertrieben?
  »
Gute Frage!
  »
Gesandra wünscht frohe Weihnachten …

 

FÜR BESSER WISSER
Neue Verordnung zur Allergenkennzeichnung bei loser Ware
Ab Mitte Dezember ist die Allergenkennzeichnung auch bei unverpackten Lebensmitteln vorgeschrieben (gesa aktuell berichtete). Am 28. November hat nun der Bundesrat dem Entwurf für eine nationale Durchführungsbestimmung zur Allergenkennzeichnung bei loser Ware zugestimmt...
 
Beitrag lesen >>  
 
EU-Biozid-VO 528/2012: Ausnahmeregelung
Wie mehrfach berichtet, hat das Bundesamt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) für alle neu zugelassenen Rodentizide zur Bekämpfung von Schadnagern sogenannte Risikominderungsmaßnahmen vorgeschrieben. Für das generelle Verbot der Dauerbeköderung mit Antikoagulantien der 2. Generation gilt nach intensiven Diskussionen nun ein Ausnahmetatbestand für Betriebe mit sensiblen Produkten...
 
Beitrag lesen >>  
 
Sauberkeit von Luftleitungen jetzt auch in VDI 6022 geregelt
Was ist Stand der Technik für den Bereich „Sauberkeit von Luftleitungen“? Seit September ist es nun definiert, und zwar in der Richtlinienreihe VDI 6022 mit dem Entwurf von Blatt 1.3 „Raumlufttechnik, Raumluftqualität - Hygieneanforderungen an Raumlufttechnische Anlagen und Geräte - Sauberkeit von Luftleitungen“...
 
Beitrag lesen >>  
 
Unangemeldete Audits: der IFS Food Check
Seit Anfang 2014 bietet der IFS (International Featured Standard) für Lebensmittel herstellende Unternehmen den „IFS Food Check“ an. Damit können die im IFS Food Audit auditierten Prozesse im täglichen Betriebsablauf überprüft werden...
 
Beitrag lesen >>  
 
Wassersparen in Privathaushalten: sinnvoll, ausgereizt, übertrieben?
Wassersparen ist für die meisten Deutschen inzwischen selbstverständlich. Seit 1991 ist die Trinkwassernutzung um 23 Liter auf 121 Liter pro Kopf/Tag zurückgegangen. Kampagnen und wassersparende Geräte haben gefruchtet. Trotzdem gibt es gute Gründe, weiterhin sorgsam mit der lebensnotwendigen Ressource umzugehen, wie ein neues Papier des Umweltbundesamtes (UBA) darstellt...
 
Beitrag lesen >>  

GUTE FRAGE
Gute Frage!
Welche Anforderungen sind an Fußböden in Lebensmittelbetrieben zu stellen? Fußböden in Lebensmittelbetrieben können sehr unterschiedlich ausgestaltet werden. Doch welche hygienischen Grundsätze sind dabei zu beachten?...
 
Beitrag lesen >>  

Gesandra
Gesandra wünscht frohe Weihnachten …
… und ein glückliches Händchen bei der Urlaubsvertretung!...
 
Beitrag lesen >>  



Impressum
Gesa Hygiene-Gruppe Gubener Strasse 32
86156 Augsburg Telefon: 0821 79015-0
Fax: 0821 79015-399 E-Mail: redaktion@gesa.de
V.i.S.d.P. Anja Rothmund
Redaktion und Text: Ingrid Erne, Thomas Kniep, Anja Rothmund, Jutta Schedler
Bildnachweis: Fotolia, Gemex, Gesec, Herbert Gairhos, Jochen Sauer/Bulls, Umweltbundesamt

Impressum nach § 5 TNG
© Gesa Hygiene-Gruppe 2014
Alle Rechte vorbehalten. Trotz gewissenhafter Bearbeitung aller Beiträge kann eine Haftung für deren Inhalt nicht übernommen werden. Für Inhalte von verlinkten Seiten übernehmen wir keine Haftung. Alle Angaben sind ohne Gewähr.


Sie möchten gesaaktuell, den Newsletter der Gesa Hygiene-Gruppe, künftig nicht mehr erhalten?
Zum Abmelden klicken Sie hier.
Zaehlpixel